Willkommen

Sebastian Geißlinger und Judith Haar-Geißlinger

Welche Schwelle Du auch immer betrittst, es möge jemand da sein, der Dich willkommen heißt. (altirischer Segenswunsch)

 

Wir laden Sie ein, in den Angeboten unserer Kirche
Kraft zu schöpfen, Inspiration zu finden, Gemeinschaft zu erleben, Gott und Menschen näher zu kommen.
Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Pfarrerin Judith Haar-Geißlinger, Pfarrer Sebastian Geißlinger  und das ganze Team der Evangelischen Kirchengemeinde Kleinheubach

 

 

Aktuelles

Die evangelische St. Martinskirche in Kleinheubach erstrahlte im warmen Licht und erfüllte sich am 17. März 2024 um 17 Uhr mit den zauberhaften Klängen des Duos Il Sogno, bestehend aus Cordula Weil an der Querflöte und Bettina Linck an der Harfe. Sie lernten sich bereits während ihres Studiums in Würzburg kennen, gründeten 2015 ihr Duo und sind keine Unbekannten in der Welt der klassischen Musik. Cordula Weil ist Flötistin am Staatstheater Mainz, während Bettina Linck als Soloharfenistin der Deutschen Philharmonie Merck große Anerkennung genießt.

“durch das Band des Friedens“

Unter diesem Motto stand der diesjährige Weltgebetstag aus Palästina. Turnusgemäß wurde er am 1. März in der katholischen Kirche Kleinheubach mit einem ökumenischen Gottesdienst gefeiert.

Die christlichen Frauen aus Palästina haben eine Gebetsordnung erstellt, die von ihrem Alltag, ihren Sorgen, ihrem Leiden aber auch ihrem Glauben, ihrer Hoffnung und ihrer Sehnsucht nach Frieden erzählt. Sie haben gemeinsam gebetet über das Thema „Ich bitte euch … ertragt einander in Liebe.“

Einen interessanten Einblick und geschichtliche Informationen über die 
Entstehung des Rhein-Main-Donau-Kanals bis zum Bau 
Staustufe/Schleuse Kleinheubach bekamen die Zuhörer*innen von 
Altbürgermeister Kurt Schüßler vom HGV Kleinheubach übermittelt.
Da die Reisen per Pferdekutschen zur Zeit von Karl dem Grossen (747 - 
814) schon sehr strapaziös und anstrengend waren, sollte sein Reich 
besser miteinander verbunden werden. Ideale Voraussetzungen, nicht nur

Die Evangelische öffentliche Bücherei in Kleinheubach hat eine neue ehrenamtliche Leitung. Seit Beginn des Jahres hat nun ein kleines Leitungsteam dort die Fäden in der Hand. Kerstin Dietrich, Ilse Schüßler und Katja Zink teilen sich Aufgaben und Verantwortung bei der Führung der Bücherei. Sie übernehmen die Leitung von Delia Kappes, die 23 Jahre die Geschicke der Bücherei gelenkt hatte.

Könige blasen sich auf, Diener und Mägde vermitteln, ein Prophet verkündet Gottes Stimme – so sahen und hörten die Gottesdienstbesucher am So, den 21. Januar die biblische Geschichte vom Propheten Elisa. Mit Humor und Tiefgründigkeit hatten die Jugendlichen der Anspieltruppe das Stück zusammen mit Jennifer Ulsamer und Pfarrer Sebastian Geißlinger entwickelt. In einer voll besetzten Kirche wurde gemeinsam Gottesdienst gefeiert.

Segen für Lang- und Kurzentschlossene

Glücklich zu zweit. Aber mit dem kirchlichen Segen hat es noch nicht geklappt? Zu aufwendig, zu teuer, zu kompliziert? Auch im Jahr 2024 ist "einfach heiraten" wieder möglich. Stressfrei und ohne Tamtam - diesmal auch im Dekanat Aschaffenburg: Neben der Epiphaniaskirche in Eschau sind auch St. Paul in Aschaffenburg und die Kirchengemeinde Karlstein dabei.

Neujahrskonzert mit Alexander Huhn, Orgel und Wolfgang Huhn, Trompete 

Die evangelische St. Martinskirche in Kleinheubach war komplett gefüllt, als am vergangenen Sonntag das musikalische Jahr mit dem zweiten Konzert einer kürzlich ins Leben gerufenen Reihe eröffnet wurde. Der Organist Alexander Huhn konnte den Trompeter Wolfgang Huhn aus Aschaffenburg für dieses Konzert gewinnen. Er arbeitet unter anderem als erster Trompeter der Frankfurter Sinfoniker und tritt als Solist international auf.

Die siebte Runde des Kleinheubacher Spendenparlaments ist ausgezählt. 85 Briefwähler, die als Vereinsmitglieder oder Spender berechtigt waren, über die insgesamt zehn Projekte abzustimmen, haben ihre Entscheidung getroffen. Die Wahlbeteiligung lag damit bei ca. 50 Prozent. Zur Verteilung standen 4000 € an, um die sich Vereine und Institutionen bewerben konnten. Und hier ist das lange erwartete Ergebnis eines spannenden Kopf-an-Kopf-Rennens: